100% Energie am Fluss – Ihr Strom aus reiner Wasserkraft

Stromspartipps

  • an "kältesten" Platz stellen (vor Sonneneinstrahlung schützen)
  • optimale Temperatureinstellung wählen
  • Tür nicht unnötig lange öffnen
  • Lüftungsgitter freihalten
  • Lebensmittel abkühlen lassen und abdecken
  • regelmäßiges abtauen
  • Umgebungstemperatur beachten
  • optimale Temperatureinstellung (bis -18°C)
  • Tür nicht unnötig lange öffnen
  • Lüftungsgitter freihalten
  • Lebensmittel nur abgekühlt und in gefriergeeignetem Verpackungsmaterial einfrieren
  • Gefriervermögen beachten
  • regelmäßiges abtauen
  • so wenig Lichtquellen wie möglich einschalten
  • geringe Allgemeinbeleuchtung - direkte Arbeitsplatzbeleuchtung
  • helle Farben für Wände, Decken und Fußböden verwenden
  • regelmäßiges reinigen der Leuchten und Lichtquellen
  • Energiesparlampen verwenden

Entscheiden Sie sich für ein Gerät, das im Vergleich weniger Wasser, Strom und Waschmittel verbraucht.

  • Bauart und Ausstattung, Art und Menge der Wäsche und Nutzungsgewohnheiten bestimmen den Stromverbrauch
  • Verbrauchswerte vergleichen
  • hohe Schleuderzahl nötig (800 Umdrehungen/Min)
  • Fassungsvermögen voll ausnutzen
  • Vorwäsche nur bei stark verschmutzter Kleidung
  • 1/2 Programm bei kleinen Mengen
  • richtige Dosierung des Waschmittels beachten
  • Waschmittel entsprechend der Wäsche wählen
  • Art, Menge und Restfeuchte der zu trocknenden Wäsche; Bauart des Gerätes und gewünschter Trocknungsgrad bestimmen den Stromverbrauch
  • Fassungsvermögen voll ausnutzen
  • Trocknungsgrad der Wäsche wählen
  • Aufstellraum lüften (bei Kondensationstrockner)
  • Luftfilter nach jedem Trocknungsvorgang reinigen
  • Sparprogramm falls vorhanden nutzen
  • Ess- und Lebensgewohnheiten, Art und Menge des Geschirrs, Bauart und Ausstattung bestimmen den Stromverbrauch
  • Vorspülen vermeiden
  • gebrauchtes Geschirr in der Maschine sammeln und Tür schließen
  • nur spülen wenn voll beladen
  • Reinigungsmittel dosieren
  • auf Klarspüler kann verzichtet werden, Geschirr wird auch so trocken
  • keine Kalkrückstände durch Wasserenthärter und Regeneriersalz
  • auf Härtebereich des Wassers einstellen
  • Gebäck, Braten und Aufläufe in kalten Backofen setzen
  • nur Biskuit oder Brot in vorgeheizten Ofen backen
  • voll ausnutzen
  • garen von Braten erst ab 1 kg
  • Backofentür nicht unnötig öffnen
  • Nachwärme nutzen
  • Durchmesser des Kochtopfes passend zur Kochstellengröße
  • geeignetes Geschirr mit ebenem Boden und gut schließendem Deckel verwenden
  • so wenig Wasser wie möglich verwenden
  • rechtzeitig zurückschalten
  • Nachwärme nutzen
  • Seien Sie kein "Topfgucker" damit vergeuden Sie Strom
  • für langkochende Gerichte <40 Minuten Schnellkochtopf einsetzen

Energiedienstleistungen und -effizienzmaßnahmen

Unter folgendem Link erhalten Sie weitere Tipps zum Energiesparen:

Energiedienstleistungen und -effizienzmaßnahmen